Was kann man mit dem BAYDUINO machen? Erste Anwendungen

Ein Microboard Controller, mit dem man das Internet of Things steuern kann. Hört sich gut an, ist aber reichlich unspezifisch. Was das IoT ist, hat BAYDUINO Chefentwickler der erklärt. Was Ihr faktisch mit dem BAYDUINO machen könnt, das erfahrt Ihr in den kommenden Wochen hier. Heute machen wir den Anfang und zeigen ein paar sog. Use Case – sprich: Anwendungen oder auch Experimente, die Ihr mit dem BAYDUINO durchführen könnt.

Grundsätzlich ist es wichtig zu wissen: mit einem vollausgestatteten BAYDUINO und optionaler Zusatzhardware könnt Ihr alles Mögliche steuern und Eurer Kreativität sind beim Experimentieren nahezu keine Grenzen gesetzt. In diesen Tagen – also im zur Ende gehenden Jahr 2015 – ist der BAYDUINO ein Prototyp, der in Kürze als erste Nullserie erscheinen wird. In unserer Entwicklungsabteilung führen wir einige der u.g. Experimente bereits durch bzw. wissen wir, dass sie durchführbar sind. Um die Experimente zuhause oder in der Schule mit der Klasse durchführen zu können, müssen natürlich sowohl BAYDUINO in der entsprechenden Ausstattung vorhanden sein, als auch möglicherweise Zusatzhardware besorgt werden, die an den BAYDUINO angeschlossen wird.

Die Herausforderung bei der Arbeit mit einem Microboard Controller wie dem BAYDUINO besteht u.a. darin, auf der einen Seite die schier unendlichen Möglichkeiten der Anwendungen darzustellen, ohne auf der anderen Seite zuviel zu versprechen. Gerade zu Beginn der Serienproduktion und ersten Auslieferungen im März 2016 sind wir daher auf Eure konstruktive Unterstützung angewiesen: gemeinsam können wir nicht nur den BAYDUINO immer weiter verbessern, sondern auch gute Anleitungen erarbeiten, die den Umgang mit dem Board vereinfachen und als Inspiration fürs Experimentieren dienen.

Hier nun ein paar erste Experimente, die Ihr mit dem BAYDUINO durchführen könnt:

1-schaukel

Experiment 1: Schaukel-Kurve messen / Sensoren + Datenanalyse
Du setzt Dich mit dem BAYDUINO auf eine Schaukel, stößt Dich kräftig ab (Tipp: BAYDUINO gut festhalten) und misst beim Schaukeln den von Dir erreichten höchsten sowie tiefsten Punkt und dem integrierten Lagesensor aus. Die von Dir beschriebene  Kurve & Deine Beschleunigung kannst Du als Graph darstellen.
Solltest Schaukeln nicht zu Deinen Lieblingsbeschäftigungen gehören, kannst Du alternativ den BAYDUINO in einem Eimer (mit Seil am Henkel) befestigen und einfach ein wenig schleudern. Im BAYDUINO Labor durchgeführte Ergebnisse legen allerdings die Schaukel-Variante nahe, da der Spassfaktor hier deutlich höher ist.

3-alarmExperiment 2: Bike Alarm – Die Alarmanlage am Fahrrad / Sensor + LEDs + Buttons
Für dieses Experiment muss der BAYDUINO mit einem Lautsprecher ausgestattet sein. Der integrierte Lagesensor ermittelt Bewegungen in der Nähe des Fahrrads. Wenn sich etwas bzw. jemand in der Nähe des Rads bewegt, ertönt ein Sirenensound. Zusätzlich kannst Du noch eine ‘Schlossschleife’ anbringen, also einen Kontakt, der über einen Draht geschlossen wird, der durchs Rad gezogen wird , der dann Dein Schloss aktiviert. Und als krönenden Abschluss erstellst Du die Eingabe eines Entsicherungscodes mit den 4 Tastern des BAYDUINO. Fertig ist der Bike Alarm!

2-spielExperiment 3: Mini Spiel (Snake/Game of Life/Pong) / Programmiergrundlagen / LEDs + Buttons
Hierbei handelt es sich weniger um ein Experiment – es ist eher ein Spiel – oder auch drei: Snake, Game of Life und der Klassiker aller Spiele, Pong. Hierfür nutzt Du die Knöpfe des BAYDUINO für die Kontrolle, die LEDs fürs Display. Bei Pong können dann sogar zwei Spieler mitmachen 😉
4-zaehlerExperiment 4: Automatisch Fotos schiessen; mit Zähler / Sensoren + Datenanalyse + externe Hardware
Dieses Experiment ist für Menschen gedacht, die auch schon mal einen Fuß vor die eigene Haustür setzen. Wer sich immer schon einmal gefragt hat, warum die Massenknödel im Vogelhaus nach kürzester Zeit schon verschwunden sind, der kann sich im wahrsten Wortsinne ein Bild vom Vogelleben machen: Platziere Deinen BAYDUINO vor dem Eingang des Vogelhauses – oder auch, wenn Du eine kennst, vor einer Fledermaushöhle – und sobald das Getier ein- oder ausfliegt, aktiviert der BAYDUINO eine externe Kamera, die Licht ins Dunkle bringt.
Diese vier Experimente sind – wie oben gesagt – nur die allerersten vier Beispiele. Aus der Arduino- Welt und nächstes Jahr aus UK, wenn der BBC Micro Bit ausgeliefert worden ist, stammen viele weitere Ideen. Und natürlich wollen wir auch gemeinsam mit Euch BAYDUINO Nutzern spannende Experimente kreieren – darauf freuen wir uns schon jetzt!

 

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Toller Erfolg: BAYDUINO sammelt mit Crowdfunding Kampagne über 10.000 EUR ein! – BAYDUINO
  2. Begeisterter Empfang für BAYDUINO auf der Make Munich 2016 – BAYDUINO

Leave a comment

Your email address will not be published.


*